Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
18:00 - 21:00 Uhr

Online-Workshop "Gegen Hassrede im Netz - Widerspruch im Namen der Demokratie"

Hate Speech ist nicht nur auf individueller Ebene problematisch, es handelt sich dabei auch um ein politisches und gesamtgesellschaftlich zu betrachtendes Thema. Gezielt wird versucht, bestimmte gesellschaftliche Gruppen aus dem öffentlichen Diskurs zu verdrängen. Als Konsequenz droht eine Einschränkung der Meinungsvielfalt. Darüber hinaus schwappt die Welle des organisierten Online-Hasses immer wieder in die Offline-Welt.

Was tun?

Im theoretischen Teil des Online-Seminars nähern wir uns dem Phänomen Hate Speech, erfahren etwas über Vorkommen, Wirkung und Folgen, Grenzen der Meinungsfreiheit sowie eine (gesellschafts)politische Einordnung von Hate Speech.
Im praktischen Teil soll Gegenrede aktiv geübt werden - einerseits sollen typische Parolen identifiziert und das Kontern durch konstruktive Rhetorik geübt werden, andererseits wird an Beispielen, die direkt aus den Lebenswelten der Teilnehmenden stammen, gearbeitet.

|| REFERENT*IN

Fluky ist Kartoffel mit Herz und leitet als Referent*in für politische Bildung seit bald 15 Jahren Workshops für Jugendliche und Erwachsene, hält Vorträge und liebt Online-Seminare. Wenn nicht gerade globale Pandemie herrscht, legt Fluky als DJ Freshfluke außerdem in Clubs auf und gibt DJ Workshops.
Seit 2019 gehört Fluky zu den freiberuflich aktiven politischen Bildner*innen, die mit dem Workshop-Konzept der Amadeu-Antonio-Stiftung Seminare zum Thema Hate Speech durchführen dürfen. Seit 2021 ist Fluky ausgebildete Diversity-Trainer*in.

Interessiert? Dann meldet Euch bis zum 20. August 2021 unter dmoeller@die-linke-thueringen.de an, damit Euch der Einladungslink zugeschickt werden kann.

Macht bitte Freunde und Bekannte auf dieses Angebot aufmerksam bzw. ladet sie dazu ein.

In meinen Kalender eintragen
zurück zur Terminliste