Christian Schaft zum „Paketboten-Schutz-Gesetz“

Christian Schaft
Pressemitteilungen

Quote des Landesvorsitzenden der LINKEN in Thüringen, Christian Schaft, zum morgen im Bundesrat abzustimmenden, gemeinsamen Antrags des Saarlands, Bremens und Thüringens zur "Entschließung des Bundesrates zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei der Zustellung von Paketen“.

„Wir als LINKE schauen gespannt auf den Antrag im morgigen Bundesrat zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei der Zustellung von Paketen durch das Verbot von Werkverträgen. Ich kann nur hoffen, dass die Länderkammer die Notwendigkeit zur Verbesserung beim „Paketboten-Schutz-Gesetz“ erkennt und auf den Weg bringt. Durch die Subunternehmensketten und Werkverträge werden die Beschäftigten bei den Paket-, Kurier- und Expressdiensten ausgebeutet. Dem muss ein Riegel vorgeschoben werden. Gute Arbeit muss auch für die Beschäftigten in dieser Branche möglich sein.“