Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Tag der Menschenrechte: Kämpft für eure Rechte!

Anlässlich des Tages der Menschenrechte ruft DIE LINKE. dazu auf, Initiativen zu stärken, die die Verletzung von Grundrechten öffentlich machen und Menschen dabei helfen, für ihre Rechte zu kämpfen. Weiterlesen


4 Jahre Rot-Rot-Grün!

Vor genau vier Jahren unterzeichneten Bündis 90 / Die Grünen, SPD und DIE LINKE in Thüringen den Koalitionsvertrag. Zeit für eine Bilanz. Weiterlesen


Thürigens Stimme für soziale Gerechtigkeit in Europa

MARTIN HEINLEIN

Martin Schirdewan und Özlem Demirel wurden vom Bundesausschuss als Spitzenteam zur Europawahl nominiert und treten damit das große Erbe von Gabi Zimmer, die "als engagierte Kämpferin für Frieden und soziale Gerechtigkeit in Europa [eintrat]", so Suanne Hennig-Wellsow. Weiterlesen


Die „Thüringer Rose“ für Elke Pudszuhn

Der Freistaat Thüringen ehrt heute auf der Wartburg in Eisenach ehrenamtlich Tätige mit der „Thüringer Rose“ für ihr herausragendes Engagement. Unter ihnen ist auch unsere Genossin Elke Pudszuhn, die sich seit 1990 im Thüringer Band der Verfolgten des Naziregimes/Bund der AntifaschistInnen in leitenden Funktionen engagierte. Weiterlesen


Einladung zum Pressegespräch

Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie herzlich zur 2. Tagung des 6. Landesparteitags der Partei DIE LINKE. Thüringen unter dem Motto "In Verantwortung für Solidarität und Sicherheit" am Samstag, den 27. Oktober 2018 im congress centrum neue weimarhalle, UNESCO Platz 1, Weimar ein. Der eintägige Landesparteitag wird um 10 Uhr beginnen und... Weiterlesen


LINKE gratuliert den Kolleginnen der Celenus Klinik Bad Langensalza

Am 17. Oktober urteilte das Arbeitsgericht Nordhausen, dass die fristlosen Kündigungen von zwei Kolleginnen in der Celenus Klinik in Bad Langensalza unwirksam sind. Beide Frauen sind Mitglieder einer Tarifkommission, die seit Jahren für den Abschluss eines Tarifvertrags streitet. In diesem Zusammenhang verteilten sie Informationsschreiben ihrer Gewerkschaft in die Postfächer der Patienten. Die Unternehmensleitung fühlte sich provoziert und kündigte beiden fristlos. „Das ist eine wichtige Entscheidung, ein Erfolg und ein positives Signal für die Beschäftigten. Sie zeigt, dass sich der Einsatz gelohnt hat“, so Cordula Eger, Kreisvorsitzende der LINKEN im Unstrut-Hainich-Kreises anlässlich des Urteils des AG Nordhausen. Weiterlesen


Wahlalter 16 vom Gericht bestätigt

Susanne Hennig-Wellsow: "Das ist eine Absage an Alle, die 16- und 17jährigen nicht zutrauen, für die Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen. Dabei geht es bei vielen politischen Entscheidungen gerade auch um ihre Zukunft. Doch DIE LINKE und die rot-rot-grüne Koalition wollen weitergehen: Wir wollen das Wahlalter ab 16 Jahren auch auf Landesebene. Weiterlesen


Nachruf für Kurt Pappenheim

Foto: Elke Pudszuhn
Kurt Pappenheim
Kurt Pappenheim

Mit Trauer und Betroffenheit hat DIE LINKE. Thüringen heute die Nachricht zur Kenntnis nehmen müssen, dass Kurt Pappenheim aus Schmalkalden verstorben ist. Im Juli hat er seinen 91. Geburtstag noch im Kreise seiner Familie mit langjährigen Freunden und Genossen feiern können. Pappenheim arbeitete bis 2014 im Thüringer Landesvorstand des VVN BdA (Thüringer Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der AntifaschistInnen) mit, deren langjähriger Vorsitzender er auch war. Im vergangenen Jahr, anlässlich seines 90. Geburtstages, wurde er für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement mit der „Schmalkaldener Rose“ und dem Ehrenbrief des Landes Thüringen, unterzeichnet vom Ministerpräsidenten Bodo Ramelow, geehrt. Weiterlesen


Heucheln, Hetzen, Hitlergrüße – Höcke-Besuch in Chemnitz soll weitere rassistische Ausschreitungen anfeuern

„Die Ankündigung eines „Trauermarschs“ in Chemnitz durch den AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke ist nichts als Heuchelei und heizt die Situation in Chemnitz weiter an. Die AfD ist politisch verantwortlich für die rassistischen Übergriffe und tut alles dafür, dass die Situation weiter eskaliert“. Damit reagieren die Stellvertretende Parteivorsitzende und Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Martina Renner, und die Landes- und Fraktionsvorsitzende der LINKEN in Thüringen, Susanne Hennig-Wellsow auf den von Höcke und anderen AfD-Politikern geplanten „Trauermarsch“ am kommenden Samstag in Chemnitz. Weiterlesen


Susanne Hennig-Wellsow zu den Umfragen von Infratest und Civey

Susanne Hennig-Wellsow: "Natürlich wollen wir mehr. Aber es gilt weiterhin, dass die Thüringerinnen und Thüringer am 27.Oktober 2019 entscheiden, wie die politische Zukunft aussieht. Wir haben eine klare Vision für unseren Freistaat: Eine rot-rot.grüne Landesregierung bietet soziale Sicherheit und soziale Stabilität für die Mehrheit der Menschen. Die Herausforderung für uns ist dies - in Zeiten der Unsicherheit und Zukunftsangst - den Menschen zu garantieren. Daran hat DIE LINKE die letzten Jahre in der rot-rot-grünen Landesregierung gearbeitet. Für deren Fortsetzung wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern einen neuen Auftrag. Letztlich ist eine politische Alternative zu Rot-Rot-Grün auch nach diesen Umfragen nicht erkennbar. Weiterlesen