Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

9. November – geschichtsträchtiger Tag

Zum 9. November erklärt Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Landtag und Landesvorsitzende der Linkspartei in Thüringen: „Der 9. November ist ein geschichtsträchtiger Tag, der uns bewusst macht, dass Grund- und Freiheitsrechte keine Selbstverständlichkeit sind. Weiterlesen


Landesvorstand macht Weg frei für Gespräche mit allen demokratischen Parteien

Der Landesvorstand der LINKEN in Thüringen hat in seiner heutigen Sitzung den Geschäftsführenden Landesvorstand beauftragt Gespräche mit allen im neuen Landtag vertretenen demokratischen Parteien aufzunehmen, um die Möglichkeiten für eine stabile Regierung in Thüringen auszuloten. Weiterlesen


Susanne Hennig-Wellosow

Erschwingliches Wohnen für alle

Gemeinsam mit der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag legt DIE LINKE. Thüringen einen Sechs-Punkte-Plan für eine neue Wohnungspolitik vor. „Wir wollen ein effektives Maßnahmepaket auf den Weg bringen, damit Wohnen für alle Menschen in Thüringen erschwinglich bleibt“, begründet Susanne Hennig-Wellsow, Vorsitzende der Linksfraktion und Landesvorsitzende der LINKEN in Thüringen, die Initiative. Vorstellen wird Sie der Plan am Donnerstag 18.30 Uhr im Rahmen der Veranstaltung "Mein Zuhause bleibt! Mietenpolitik in Berlin und Thüringen" im RedRoXX, Pilse 29, Erfurt. Weiterlesen


Susanne Hennig-Wellsow

Halle mahnt uns - Saat der Hetzer aufgegangen

Auch heute noch zeigt sich Susanne-Hennig-Wellsow, Fraktionsvorsitzende und LINKE-Landesvorsitzende, entsetzt über den Anschlag in Halle: „Ich bin tief erschüttert über diesen feigen, brutalen Anschlag. Mein Mitgefühl gilt den Opfern, ihren Angehörigen und Freunden.“ Die Tatsachen und Indizien sprechen für ein antisemitisches und extrem rechten Hintergrund. Die Attacke ereignete sich am Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag, in einem Stadtteil Halles, in dem sich die Jüdische Synagoge und der Jüdische Friedhof befinden. Der Täter hatte versucht, in die nahegelegene Synagoge zu gelangen und hatte eine krude Mischung aus antisemitischen und antifeministische Thesen in einer Videobotschaft verbreitet. Weiterlesen


  1. 09:00 - 10:00 Uhr
    Landesgeschäftsstelle

    Geschäftsführender Vorstand

    In meinen Kalender eintragen
  1. 17:00 - 20:00 Uhr
    Landesgeschäftsstelle

    Sitzung des Landesvorstandes

    In meinen Kalender eintragen

  1. Landesgeschäftsstelle

    Landesparteitag

    In meinen Kalender eintragen