Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Geschlossen - Maßnahmen zum Schutz vor Ansteckungen

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu reduzieren und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie alle Besucherinnen und Besucher vor einer möglichen Ansteckung zu schützen, wird die Landesgeschäftsstelle vorerst bis zum 19. April 2020 geschlossen. Unsere Erreichbarkeit per Mail oder Telefon bleibt gewahrt. Alle Arbeiten werden, so weit möglich, von zu Hause aus organisiert. Alle geplanten Gremienberatungen werden mittels Telefonkonferenzen durchgeführt. Die Mitglieder der betreffenden Gremien werden rechtzeitig darüber informiert.

Bei dringenden Anliegen steht unser Landesgeschäftsführer unter 0173-3963190 telefonisch zur Verfügung.

Kontakte der einzelnen Mitarbeiter*innen sind hier zu finden.


Susanne Hennig-Wellsow

Die Stunde der Solidarität

Gerade jetzt zeigt sich, wie wichtig der Wertekompass ist, der uns als LINKE – in Thüringen und anderswo – leitet: Solidarität, Weltoffenheit, Gerechtigkeit, Menschlichkeit. Unter NachbarInnen, unter Landsleuten, unter uns auf der Welt. Die Corona-Krise zeigt auf ihre Weise, wie eng wir durch die Globalisierung zusammengerückt sind. Corona mahnt uns, dass Probleme nicht an Grenzen halt machen, dass globale Herausforderungen auch nur global gemeinsam bewältigt werden können. Aber auch an Thüringen selbst zeigt sich, wie wichtig eine handlungsfähige Landesregierung und gutes Regieren mit rot-rot-grünem Kompass sind. »Wir werden jetzt keinen zurücklassen«, so hat Bodo Ramelow unseren politischen Anspruch formuliert. Rot-Rot-Grün wird alles Notwendige für die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger tun und wird mögliche wirtschaftliche Probleme abfedern. Weiterlesen


Mario Hesselbarth

Zum 100. Jahrestag des Generalstreiks gegen den Kapp-Putsch

Foto: CTHOE - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11950894
Gedenkstein für die Mordopfer von Mechterstädt in der Gothaer Strasse in Mechterstädt

DIE LINKE. Thüringen erinnert an die Erfahrung des massenhaften parteiübergreifenden Handelns zur Verteidigung der Demokratie im März 1920. Wir gedenken der dabei ums Leben gekommenen Menschen in Altenburg, Gera, Weimar, Erfurt, Gotha und Suhl. Unsere besondere Erinnerung gilt dabei den von Reichswehr und Zeitfreiwilligen Ermordeten bei Mechterstedt, Schallenburg, Tunzenhausen und Sömmerda. Weiterlesen


Paul Becker

Kein Handschlag mit Faschisten

Matthias Eckert

Was unser Ministerpräsident, Bodo Ramelow, am 04.03.2020 so eindrücklich im Parlament bewiesen hat, fällt wie ein Lot durch unsere Partei und bestimmt unser tägliches Handeln. Am 05.02.2020 hat sich Thomas L. Kemmerich durch die Stimmen der Höcke-AfD zum Ministerpräsidenten wählen lassen. Die Fassungslosigkeit, ob dieser parlamentarischen Entgleisung, stand vielen Bürger*innen am Mittag des fünften Februars ins Gesicht geschrieben. Schnell formierte sich ein breiter zivilgesellschaftlicher Protest vor dem Landtag und um die Thüringer Staatskanzlei bildete sich eine Menschenkette. Vielen Bürger*innen wurde erst in diesem Moment bewusst, was sie verlieren, wenn Bodo Ramelow und r2g nicht mehr regieren. Weiterlesen


Ganz klar gegen Gewalt

DIE LINKE steht unmissverständlich für Gewaltlosigkeit. Deshalb lehnen wir Aussagen ab, die Gewalt – ob als direkte körperliche Gewalt oder als Arbeitszwang – rechtfertigen. Das gilt auch für Aussagen, die ironisch gemeint sind. Gewalt gegen Menschen widerspricht dem zentralen Grundsatz unseres Zusammenlebens. „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – heißt es zu Recht im Artikel 1 unseres Grundgesetzes. Mit diesem Prinzip treibt man keine Späße. Weiterlesen