Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Die Landesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow zum Tod von Prof. Dr. Heinrich Fink:

"Mit großer Trauer und Bestürzung habe ich die Nachricht über den Tod von Prof. Dr. Heinrich Fink aufgenommen", so die Landesvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow heute in Erfurt. "Mit dem Tod von Heinrich Fink verliert unsere Partei einen, über Parteigrenzen hinweg geschätzten, Mitstreiter und aufrechten Antifaschisten. Als Bundes- und späterer Ehrenvorsitzender der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) hat er sich stets entschieden gegen Rassismus, Faschismus und Krieg ausgesprochen. Unser besonderes Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und im Besonderen seiner Frau.“ Weiterlesen


Susanne Hennig-Wellsow

Antifaschismus im Herzen

Als vor 30 Jahren in der Eislebener Straße in Erfurt an einem heißen Sommerwochenende die Thüringer PDS aus der Taufe gehoben wurde, dachte wohl noch niemand daran, dass einmal ein linker Ministerpräsident im Freistaat regiert oder die Vorstellung, dass hier der erfolgreichste Landesverband der Partei DIE LINKE gegründet wird. Mit der ersten Landtagswahl 1990 wuchsen die Wahlergebnisse beständig, im Jahr 2019 lief DIE LINKE mit Bodo Ramelow mit 31% ein. Ein Erfolg, der seine Geschichte hat und mit vielen Menschen und ihrem Engagement verbunden ist. Weiterlesen


Susanne Hennig-Wellsow

DIE LINKE. Thüringen - eine dreißigjährige Erfolgsgeschichte

Vor dreißig Jahren, am 30. Juni und ersten Juli 1990, fand der Gründungsparteitag der PDS Thüringen in Erfurt statt. Erste Landesvorsitzende wurde die spätere Europaabgeordnete Gabi Zimmer. Die Gründung der Partei fiel in die Zeit des größten gesellschaftlichen Veränderungsprozesses in der Nachkriegszeit. Die Thüringerinnen und Thüringer mussten sich in dieser Zeit neu orientieren und sich in einem neuen, unbekannten System zurechtfinden. Während auf der einen Seite diese Veränderungen verbunden waren mit einem Zuwachs an persönlichen Freiheiten und neuen, politischen Grundrechten, standen auf der anderen Seite die millionenfachen Erfahrungen Ostdeutscher durch Verlust ihres bisherigen Arbeitsplatzes, sozialer Sicherheiten und steigender Lebenshaltungskosten. Viele soziale Bindungen, bisher auch durch die feste Zugehörigkeit zur Arbeitsstelle garantiert, lösten sich auf. Erstmals spürten auch in Thüringen Menschen eine um sich greifende Entsolidarisierung und die Entwertung ihrer... Weiterlesen


  1. 17:00 - 20:00 Uhr
    Erfurt, DIE LINKE. Thüringen

    Sitzung des Landesvorstandes

    In meinen Kalender eintragen
  1. 17:00 - 20:00 Uhr
    Erfurt, DIE LINKE. Thüringen

    Sitzung des Landesvorstandes

    In meinen Kalender eintragen
  1. 17:00 - 20:00 Uhr
    Erfurt, DIE LINKE. Thüringen

    Sitzung des Landesvorstandes

    In meinen Kalender eintragen