Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

"Frauensolidarität ist grenzenlos!"

Vorschläge für den LINKEN Frauenpreis 2022 jetzt einreichen

Frauen sind in besonderer Weise von Krisen betroffen und werden in ihren verschiedenen Lebensweisen, in Friedenszeiten und umso bedrohlicher in Kriegszeiten Härten physischer, psychischer und struktureller Gewalt ausgesetzt. Mangels politischer Einsichten und Mehrheiten für neue, geschlechtergerechte Notwendigkeiten gehen sie häufig als Verliererinnen aus Krisenpolitiken hervor.

DIE LINKE ist die einzige Garantie dafür, dass die weltweit wachsenden sozialen Ungleichheiten aufgrund zunehmender globaler Krisen, unter denen Frauen besonders leiden, Einhalt geboten, Sexismus und Antifeminismus geahndet und auf die Umsetzung der Istanbul Konvention gepocht wird. Wir streiten für einen sozialen und ökologischen feministischen Systemwechsel verbunden mit dem Ziel patriarchale Strukturen zu überwinden und die Klimakrise überwindende Gesellschaft durchzusetzen. Deshalb sollen die Leistungen von Frauen in Thüringen öffentlich gewürdigt und anerkannt werden und den aktuell verschärften Situationen politisch, aber auch ökonomisch entgegenzuwirken. Unser Landesvorstand und das LINKE Frauennetzwerk werden daher den Frauenpreis 2022 vergeben.

Unsere Frauensolidarität ist grenzenlos, an jedem Tag.

Ausschreibung:

Wer kann sich bewerben?

Akteurinnen, Vereine, Initiativen und Projekte für den Frauenpreis selbst bewerben oder von Mandatsträgerinnen der LINKEN vorgeschlagen werden, die im Sinne folgender Inhalte und Kriterien wirken und einen Frauenanteil von mindestens 50 Prozent haben:

  • Förderung der Chancengleichheit von Frauen in der Bildung, in der Berufsvorbereitung und im Erwerbsleben,
  • Frauenprojekte und Akteurinnen in der Gemeinwesenarbeit und Aktivitäten zur Förderung einer nachhaltigen Entwicklung, insbesondere in Städten und Gemeinden, im Wohnbereich und im Wohnumfeld, die vorwiegend von Frauen initiiert und gestaltet werden (u.a. Nachbarschafts- und Familienhilfe, Elternarbeit, Zusammenleben der Generationen),
  • demokratische Initiativen und Bündnisse zur Lösung kommunaler Probleme im Interesse von Frauen und Mädchen und eines solidarischen und gewaltfreien Zusammenlebens,
  • migrantische Frauenprojekte und -initiativen,
  • Initiativen zur Verhinderung von Gewalt gegen Frauen und Kinder sowie zur Begleitung von Frauen mit Gewalterfahrungen,
  • Engagierte und Initiativen, die sich für Inklusion und Gleichstellung von Frauen mit Behinderungen einsetzen,
  • Vereine und Initiativen, welche in der Pandemie soziale Teilhabe, Beratung und Unterstützung angeboten haben und dabei besonders die Belange von Frauen berücksichtigten,
  • Engagierte und Initiativen, die Empowerment und Selbstbehauptung für Frauen und Mädchen anbieten und ermöglichen,
  • Engagierte und Initiativen, die sich für eine feministische Perspektive in Bildung und Kultur einsetzen,
  • Engagierte und Initiativen, die für die gesellschaftliche Gleichstellung und die Akzeptanz aller Geschlechter eintreten.

Los geht’s!

Eure Bewerbungsvorschläge schickt ihr bitte als formlosen, schriftlichen Antrag (mit Kurzbeschreibung des Projektes bzw. der Aktivität und Angaben der Kontaktpersonen)

per Mail an: frauenpreis@die-linke-thueringen.de
oder über den Postweg an:

DIE LINKE. Thüringen
Frauenpreis
Eugen-Richter-Str. 44
99084 Erfurt

Einsendeschluss ist der 30.06.2022