Newsletter 14. Januar 2014 | 14. Januar 2014

Liebe Leser_innen,

das neue Jahr hat gerade erst begonnen und wir wünschen allen  und uns gemeinsam ein Erfolgreiches und Gesundes Jahr 2014. Das neue Jahr hält schon jetzt viele Herausforderungen für uns bereit. Die Europawahlen und die Kommunalwahlen am 25. Mai wollen gut vorbereitet sein. Um erfolgreich sein zu können wollen wir in den Städten und Gemeinden viele gute Kandidatinnen und Kandidaten aufstellen und Wahlprogramme erstellen, die sich an den Problemen der Menschen orientieren und Lösungsangebote aus linker Sicht darstellen.

Die Landtagswahlen am 14. September werden eine große Herausforderung für uns alle werden. Wir wollen bei den Wahlen ein Ergebnis erreichen, dass es möglich macht endlich die CDU aus der Regierungsverantwortung abzulösen und Thüringen zu fair-ändern.

Gegenwärtig schaffen wir mit der Diskussion der Wahlstrategie und des Landtagswahlprogramms die organisatorischen und inhaltlichen Voraussetzungen dazu. Die Regionalkonferenzen, die in den nächsten Wochen stattfinden werden dazu einen wichtigen Beitrag leisten uns sicherstellen das viele Mitglieder sich in die Diskussion einbringen können. Auch mit dem heutigen Newsletter wollen wir einen Beitrag dazu leisten.

In diesem Sinne viel Spaß beim Lesen des neuen Newsletter.

 

EINE INFORMATIVE LEKTÜRE WÜNSCHT

Ihre / Eure Redaktion (Anke Hofmann, Jürgen Spilling, Dirk Anhalt, Stefan Wogawa). Die Redaktion erreichen Sie / erreichst Du unter info@die-linke-thueringen.de

Aktuelles

DIE LINKE. Thüringen diskutiert den Entwurf des Landtagswahlprogramms 2014

Der Landesvorstand DIE LINKE. Thüringen hat in seiner Sitzung am 10.01.2014 im Beisein des Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Bodo Ramelow, den Entwurf des Landtagswahlprogramms sowie der Wahlstrategie 2014 beraten und nun den Mitgliedern zur weiteren Diskussion vorgelegt. Die Entwürfe wurden nach intensiver Diskussion in großer Einmündigkeit auf den Weg gebracht.

In den kommenden Wochen wird nun der Entwurf für das Landtagswahlprogramm der Thüringer LINKEN auf sechs Regionalkonferenzen diskutiert. Bodo Ramelow wird auf den Konferenzen auf die Schwerpunkte der Landtagswahlprogrammentwurfes eingehen und seine persönliche Bereitschaft, künftig in Thüringen Regierungsverantwortung zu übernehmen, erläutern. Weiter lesen>>>

Die Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE, Susanne Hennig, warnt die Thüringer CDU davor, im Landtagswahlkampf rassistische Stereotype zu bedienen und am rechten Rand zu fischen

Auf ihrer Klausur in Volkenroda hat die CDU-Landtagsfraktion ein von Mike Mohring erarbeitetes Positionspapier zu Europa und der EU beraten. Darin wird u.a. auch die Aussetzung der Erweiterung der EU gefordert. Dazu erklärt die Landesvorsitzende DIE LINKE. Thüringen, Susanne Hennig:

"Wer die zum 1. Januar eingetretene Freizügigkeit für Bulgarien und Rumänien dazu missbraucht, eine Debatte zu angeblicher Armutsmigration führen zu wollen und Regelungen zu deren Begrenzung fordert, bewegt sich nicht weit entfernt von der hetzerischen Kampagne der NPD im Bundestagswahlkampf gegen Sinti und Roma", so Susanne Hennig, die darauf verwies, dass bereits in Dezember eine CDU Landtagsabgeordnete mit antiziganistischen Äußerungen im Landtag für Empörung sorgte. Weiter lesen >>>

Ausschreibung für den 4. Frauenpreis der LINKEN in Thüringen

DIE LINKE in Thüringen setzt sich als Partei mit sozialistischem und feministischem Anspruch dafür ein, dass Frauen in allen Bereichen der Gesellschaft gleichberechtigt mitwirken und ihre Vorstellungen von einem selbstbestimmten und solidarischen Leben verwirklichen können.

Deshalb wollen wir die Leistungen aktiver Frauen in Thüringen öffentlich würdigen und anerkennen, die sich für eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in der Gesellschaft - im Erwerbsleben, in der unternehmerischen Tätigkeit, im sozialen Bereich, in der Selbsthilfe, im Prozess der demokratischen Mitwirkung zur Lösung kommunaler Anliegen, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Familienhilfe in besonderer Weise engagieren. Weiter lesen>>>

13. Februar 2014: Dresden Nazifrei!

Der Landesvorstand der LINKEN in Thüringen hat beschlossen sich auch 2014 den Protesten gegen den Maziaufmarsch am 13. Februar in Dresden anzuschließen:

DIE LINKE. Thüringen unterstützt den Aufruf des Bündnisses "Nazifrei! Dresden stellt sich quer" und stimmt den Positionen des Aktionsbündnisses Jena.
Die Landesvorsitzende Susanne Hennig zeichnet den Aufruf des Bündnisses "Nazifrei! Dresden stellt sich quer" als Erstunterzeichnerin.
Der Landesverband wird in enger Abstimmung mit dem Landesverband DIE LINKE. Sachsen die Mobilisierung für "Dresden Nazifrei” am 13. Februar 2014 koordinieren.
Der Landesverband unterstützt das Engagement und wendet sich konsequent gegen die Kriminalisierung aktiven zivilgesellschaftlichen Handelns der Teilnehmenden an demokratischen Protestaktionen und unterstützt insbesondere Bodo Ramelow im Gerichtsverfahren, das am 21.1.2014 in Dresden beginnt.

Aus dem Landesvorstand

Die Kurzprotokolle der Sitzungen des Landesvorstandes der Partei DIE LINKE. Thüringen sowie alle Beschlüsse findest Du / finden Sie hier. >>>>

Berichte und Informationen aus der Landtagsfraktion

Matrix „Thüringen fair ändern“ ist online

„Thüringen fair ändern“ – die Themenmatrix der Landtagsfraktion steht für über 70 konkrete Vorhaben, mit denen DIE LINKE dieses Land fair ändern will. Auf einer Mitmach-Seite im Internet unter http://www.thueringen-fair-aendern.de ist die Matrix, in der sich zwölf Themengebiete miteinander treffen, veröffentlicht. Jeder Schnittpunkt steht für ein Politikziel. Die Abgeordneten und Mitarbeiter_innen der Linksfraktion haben in einem ausführlichen Diskussionsprozess zu allen 66 Schnittpunkten kurze Texte verfasst, die das jeweilige politische Projekt erklären und vor allem die Thüringerinnen und Thüringer anregen, ihre Gedanken, Vorschläge, Hinweise dazu einzubringen. http://www.thueringen-fair-aendern.de

 

 

Aufruf zu Protest gegen NPD-Bundesparteitag

Die neonazistische NPD will am 18. Januar ihren Bundesparteitag im „Romantischen Fachwerkhof“ in Kirchheim (bei Arnstadt) abhalten, nachdem ein Vertrag in Saarbrücken aufgelöst wurde. Seit Jahren versucht eine engagierte Zivilgesellschaft, sich gegen den bundesweit beliebten Aufmarschort für Neonazis zu wehren. Die Unterstützung des Protests ist weiterhin nötig, so auch am kommenden Samstag, sagt die Sprecherin für Antifaschismus der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Katharina König. Weiter lesen>>>

Fachtag Frauengesundheit

Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen lädt die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag am 28. Januar zur „Fachtag zur Frauengesundheit - Hat Gesundheit ein Geschlecht?“ nach Erfurt ein. Im Mittelpunkt stehen langfristige Folgen von Gewalt für die Gesundheit von Frauen. Eingeladen sind alle interessierten Frauen und Männer , um sich an diesem Tag in vielfältigen Formen mit dem Thema Frauengesundheit auseinanderzusetzen und gemeinsam mit der Linksfraktion Forderungen für Politik und Gesundheitswesen zu erarbeiten. Zur Veranstaltungseinladung mit Programm>>>

Termine

Landesbildungstag der Thüringer LINKEN 2014 am 18. Januar 2014 in Elgersburg

Auf dem Weg zu einer europäischen Linken

Hier weiter lesen>>>

22. Pfingsten mit der LINKEN vom 6. Juni bis 9. Juni 2014 in der Europäischen Jugenderholungs- und Begegnungsstätte Werbellinsee in Altenhof

Das Wochenende für alte und neue Mitglieder, Allwissende und Neugierige, für Klein- und Großfamilien. Einladungskarte und Anmeldung als PDF-Dokument >>>

Weitere Termine

  • 24. Januar: Landesvorstandssitzung, 16-20 Uhr, Erfurt, Landesgeschäftsstelle
  • 31. Januar: Konstituierung Landesausschuss und Basiskonferenz Europa
  • 07. Februar: Landesvorstandssitzung
  • 13. Februar: Dresden Nazifrei

Aktuelle Termine findest Du / finden Sie hier >>>

Politischer Jahreskalender der Thüringer LINKEN

Der politische Jahreskalender für 2014 als PDF-Dokument. Die Printversion gibt es ab Ende Januar in allen Geschäftsstellen der LINKEN in Thüringen.

PDF-Dokument zum Download

Impressum

 

Newsletter der Partei DIE LINKE. Thüringen

V.i.S.d.P. Anke Hofmann, Landesgeschäftsführerin

Anschrift:

DIE LINKE. Landesverband Thüringen
Eugen-Richter Straße 44, 99085 Erfurt
Telefon 0361 - 60 111 30, Fax 0361 - 60 111 41
E-mail: info@die-linke-thueringen.de
www.die-linke-thueringen.de


Diesen Newsletter erhalten Sie entweder als Mitglied der Partei DIE LINKE, oder weil Ihre E-Mailadresse in unsere Mailingliste eingetragen wurde. Um das Abonnement zu ändern oder zu löschen gehenSie bitte auf folgende Seite: http://www.die-linke-thueringen.de/service_kontakt/newsletter/