Pressekontakt

Jürgen Spilling - Pressesprecher

Landesgeschäftsstelle DIE LINKE. Thüringen
Eugen-Richter-Straße 44
99085 Erfurt

Telefon: 0361 - 60 111 42
Telefax: 0361 - 60 111 41
Funk: 0173 - 3963192
E-mail

 
 

die-linke.de

Zu den heutigen Protesten am Rand des Kölner AfD-Parteitages erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:
Am Sonntag findet der erste Durchgang der Präsidentschaftswahlen in Frankreich statt. DIE LINKE unterstützt den linken Präsidentschaftskandidaten Jean-Luc Mélenchon. Die Parteivorsitzenden Katja Kipping und Bernd Riexinger erklären:
Am Sonnabend nehmen Politikerinnen und Politiker der LINKEN in Köln an den Kundgebungen und Demonstrationen gegen Rassismus teil. Auch die Parteivorsitzende Katja Kipping wird die Aktionen gegen nationalistische Hetze vor Ort unterstützen. Christine Buchholz, Mitglied des geschäftsführenden...
 
17. September 2010 Ina Leukefeld Pressemitteilungen

Frauen ermutigen, selbst aktiv zu werden

Das Frauennetzwerk der Partei DIE LINKE. Thüringen hat auf seiner Sitzung am 16.09.2010 den Beschluss des Landesvorstandes begrüßt, einen Frauenpreis anlässlich des 100. Jahrestages des Internationalen Frauentages auszuloben und im nächsten Jahr zu vergeben.  Mehr...

 
17. September 2010 Knut Korschewsky Pressemitteilungen

Korschewsky: Geplanter Brandschlag gegen Abgeordnete ist neue Stufe neonazistischer Gewalt

"Ich bin über die neue Qualität und Eskalationsstufe neonazistischer Gewalt in Thüringen schockiert", kommentiert der Vorsitzende der Partei DIE LINKE Thüringen, Knut Korschewsky, den von Neonazis geplanten Brandanschlag gegen die Landtagsabgeordnete der LINKEN Katharina König. "DIE LINKE steht solidarisch hinter Katharina... Mehr...

 
1. September 2010 Knut Korschewsky Pressemitteilungen

Sparpaket ist Ausdruck sozialer Kälte und Unausgewogenheit

Sparpaket ist Ausdruck sozialer Kälte und Unausgewogenheit Die Bundesregierung hat heute ihr Milliarden-Sparpaket beschlossen. Das schwarz-gelbe Kabinett stimmte dem Entwurf für ein Haushaltsbegleitgesetz zu. Erneut wird insbesondere bei denen der Rotstift angesetzt, bei denen es kaum noch etwas zu holen gibt, so der Vorsitzende der... Mehr...