Pressekontakt

Jürgen Spilling - Pressesprecher

Landesgeschäftsstelle DIE LINKE. Thüringen
Eugen-Richter-Straße 44
99085 Erfurt

Telefon: 0361 - 60 111 42
Telefax: 0361 - 60 111 41
Funk: 0173 - 3963192
E-mail

 
 

die-linke.de

Erklärung der Parteivorsitzenden der LINKEN, Katja Kipping und Bernd Riexinger, und dem Vorsitzenden der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag, Dr. Gregor Gysi:
Zur Essener Kundgebung: "Stoppt die Bombardierung Gazas ­- Für ein Ende der Eskalation im Nahen Osten" erklärt der Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE, Matthias Höhn:
Am 20. Juli jährt sich zum 70. Mal der Tag des Attentats auf Adolf Hitler. Dazu erklärt der Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE, Matthias Höhn:
 
29. April 2009 Pressemitteilungen

29.04.2009: Gemeinsame Erklärung zum 1. Mai 2009

Arbeit für Alle – bei fairem Lohn  Mehr...

 
28. April 2009 Knut Korschewsky Pressemitteilungen

DIE LINKE Thüringen für Kommunalwahlkampf gut gerüstet

"DIE LINKE Thüringen geht gut gerüstet in den Kommunalwahlkampf", erklärt der Vorsitzende der Partei in Thüringen, Knut Korschewsky. In den Kreisverbänden der Partei ist in den letzten Wochen eine engagierte Arbeit geleistet worden, um Kandidatinnen und Kandidaten für die Listen der LINKEN in den Städten und Gemeinen zu gewinnen. Im... Mehr...

 
13. April 2009 Bodo Ramelow Pressemitteilungen

Ramelow: Regierung darf bei Opel nicht auf Rettung aus dem Morgenland warten

"Jetzt ist für Opel endgültig Gefahr im Verzug", kommentiert Bodo Ramelow Meldungen, nach denen die US-Regierung die GM-Führung aufgefordert habe, einen "chirurgischen Bankrott" vorzubereiten. "Die Bundesregierung muss endlich aufhören, auf die Rettung aus dem Morgenland zu warten, sondern die Entwicklung von Opel zur ... Mehr...

 
10. April 2009 Bodo Ramelow Pressemitteilungen

Ramelow: Abzug aller Atomwaffen!

"Die Bundestagsmehrheit für einen Abzug der US-Atomwaffen von deutschem Boden muss noch in dieser Legislaturperiode genutzt werden", fordert Bodo Ramelow. "Vizekanzler Steinmeier darf nicht bei österlichen Ankündigungen stehen bleiben, sondern muss die parlamentarischen Möglichkeiten nutzen. DIE LINKE hat einen Antrag im... Mehr...