Pressekontakt

Jürgen Spilling - Pressesprecher

Landesgeschäftsstelle DIE LINKE. Thüringen
Eugen-Richter-Straße 44
99085 Erfurt

Telefon: 0361 - 60 111 42
Telefax: 0361 - 60 111 41
Funk: 0173 - 3963192
E-mail

 
 

die-linke.de

Angesichts der jahrelangen Untätigkeit des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales bezüglich der Sanktionen bei Hartz IV erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:
Bis heute steht der Paragraph 218 im Strafgesetzbuch und stellt Schwangerschaftsabbruch unter Strafe. Nur eine verpflichtende Beratung erlaubt es Frauen in den ersten drei Monaten die Schwangerschaft straffrei abzubrechen. Bis heute fordert die Frauenbewegung, den Paragraphen vollständig zu...
Nach der Ankündigung von Jeroen Dijsselbloem, dem Vorsitzenden der Eurogruppe, dass die Euro-Finanzminister eine Verlängerung der so genannten Hilfsprogramms für Griechenland ablehnen, erklären die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie der Fraktionsvorsitzende...
 
28. Oktober 2005 Knut Korschewsky Pressemitteilungen

Parteitag der Linkspartei PDS für 04/05. März 2006 einberufen

Auf seiner Sitzung am 28.10.05 fasste der Landesvorstand der Linkspartei.PDS Thüringen den Beschluss, die 1. Tagung des 9. Landesparteitages für den 04. und 05. März 2006 nach Eisenberg einzuberufen. Anliegen des Parteitages wird es sein, die Landesgremien der Linkspartei neu zu wählen. Neuwahlen waren für erforderlich erachtet worden, ... Mehr...

 
28. Oktober 2005 Pressemitteilungen

Endspurt bei Unterschriftensammlung für Bürgerantrag

Mit Informationsständen in vielen Städten und Gemeinden Thüringens will auch die Linkspartei.PDS Thüringen die Unterschriftensammlung für die Errichtung einer solidarischen und sozialen Bürgerversicherung (Krankenversicherung) am Wochenende beenden. In den letzten Wochen hatten sich hunderte Mitglieder der Linkspartei.PDS auf den Straßen... Mehr...

 
28. Oktober 2005 Pressemitteilungen

Linkspartei gegen pauschale Verunglimpfung Arbeitsloser

Der Landesvorstand der Linkspartei.PDS Thüringen beschäftigte sich in seiner Sitzung am 28.10.2005 mit der aktuellen Debatte um den angeblichen massenhaften Missbrauch bei den ALG II-Bezieherinnen und -Beziehern und gab folgende Erklärung ab: Die Linkspartei.PDS stellt sich der pauschalen Verunglimpfung Arbeitsloser entgegen und bietet, wie... Mehr...