25. August 2015

Anhörung bestätigt Gesetzentwurf für die Finanzierung der Freien Schulen

Am Rande der Anhörung im Ausschuss für Bildung, Jugend und Sport des Landtags zum Thüringer Gesetz über die Finanzierung der Freien Schulen sagt der bildungspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE, Torsten Wolf: „Wir haben einen guten Gesetzentwurf vorgelegt – dies wird in der Anhörung deutlich.

Die von der Koalition vorgesehene Verbesserung der Finanzausstattung, die damit verbundene erstmals hergestellte Planungssicherheit, die Einführung von Schulleitungsteams, die Verbesserungen bei der Anerkennung und die Rückkehr zu Erleichterungen für bewährte Träger seien bei Trägern und Schulen allgemein auf Zustimmung gestoßen, der gefundene Kompromiss von keinem der Anzuhörenden in Frage gestellt worden.

„Daneben gab es eine ganze Reihen von Anregungen für Änderungen, die nun vom Ministerium geprüft werden, so zum Beispiel zu veränderten Stichtagsregelungen, zur Aufwertung bestimmter beruflicher Ausbildungsgänge im Sozialbereich und zum erleichterten Zugang für sogenannte Seiteneinsteiger, die aus anderen Berufen kommen“, so Torsten Wolf weiter.

Abschließend betont der Bildungspolitiker: „Wir als LINKE sind mit der inhaltlichen Diskussion sehr zufrieden. Wir erwarten die zügige Inkraftsetzung des Gesetzes nach Beschluss im Landtag, so wie dies auch Eltern und Träger der Freien Schulen von uns erwarten.“