News von die-linke.de

Presseerklärungen der LINKEN
In den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst haben sich Gewerkschaften und Arbeitgeberseite geeinigt. Dazu der Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Bernd Riexinger:
Die Bundesregierung befürwortet die westlichen Angriffe auf Syrien. "Der Militäreinsatz war erforderlich und angemessen, um die Wirksamkeit der internationalen Ächtung des Chemiewaffeneinsatzes zu wahren und das syrische Regime vor weiteren Verstößen zu warnen", erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger, dazu:
Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat eine Erhöhung der Hartz IV-Leistungen oder eine Lockerung der Sanktionen abgelehnt, weil diese vor allem Geflüchteten und Migranten nicht zu gönnen sei. Dazu erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:
Einen Diesel sauber nachzurüsten kostet circa 2.500 Euro. Der neue VW-Chef Herbert Diess nennt dies sehr viel Geld für seinen Konzern. Gleichzeitig wurde bekannt, dass der scheidende VW-Chef Müller nach nur zweieinhalb Jahren an der Konzernspitze eine Rente von 2.900 Euro bezieht – pro Tag. Bernd Riexinger, Vorsitzender der LINKEN:
Die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE Katja Kipping und Bernd Riexinger sowie der stellvertretende Vorsitzende Tobias Pflüger erklären:
Zu den Ergebnissen der Klausur der Bundesregierung auf Schloss Meseberg erklärt Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE:
Im Jahr 2017 ist die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Beziehende der Bundesagentur für Arbeit zufolge auf knapp 953 000 gestiegen. Dazu erklärt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:
Im Mittelpunkt des diesjährigen Weltgesundheitstages steht die flächendeckende Gesundheitsversorgung, gemäß derer jeder Mensch Gesundheitsdienstleistungen in Anspruch nehmen können soll, unabhängig von Ort und Zeit, und ohne dabei in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten. Das ist so leider auch in Deutschland nicht gewährleistet. Während Jens Spahn sich noch fragt, wie er am besten sein Amt ausfüllt, rücken wir den Pflegenotstand mit einer wirksamen Kampagne und politischen Forderungen, die zum einen finanzierbar und zum anderen dringlich sind, weiter in den Mittelpunkt. Der Druck auf die Bundesregierung muss stetig erhöht werden, denn die Missstände in der Pflege sind gravierend. Am morgigen Weltgesundheitstag, solidarisiert sich DIE LINKE mit bundesweiten Aktionen unter dem Motto, „Menschen vor Profite: Pflegenotstand stoppen“, besonders mit Kolleginnen und Kollegen in der Pflege. Dazu äußern sich die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE, Katja Kipping und Bernd Riexinger:
Die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping, äußert sich zur Regierungserklärung der Kanzlerin, in der Angela Merkel auch auf den Krieg in Syrien einging:
 

Pressemitteilungen der Fraktion DIE LINKE. im Thüringer Landtag

31. Juli 2012 Ina Leukefeld/Arbeit-Wirtschaft

Arm trotz Arbeit - Arbeitsmarktstatistik ist kein Grund zur Zufriedenheit

Der Thüringer Arbeitsmarkt ist laut Statistik auch im Juli 2012 stabil. "Stabil ist auch die hohe Anzahl derer, die trotz Arbeit auf Leistungen der Arbeitsagentur angewiesen sind, deren Einkommen zum Leben nicht ausreicht und die von Altersarmut bedroht sind", konstatiert die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Ina Leukefeld, im Hinblick auf die Veröffentlichung der aktuellen Arbeitsmarktzahlen. Mehr...

 
30. Juli 2012 Dr. Birgit Klaubert/Kultur

DIE LINKE kritisiert Fehlen des Kulturkonzepts: Kulturszene weiter im luftleeren Raum

"Besonders vor dem Hintergrund der anstehenden Haushaltsverhandlungen ist es unerlässlich, endlich klare Aussagen zum Kulturbegriff und zu förderfähigen Strukturen der Thüringer Kulturszene von der Landesregierung zu erhalten", konstatiert die kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Thüringer Landtag, Dr. Birgit Klaubert, nach ihrer einwöchigen KulturTOUR durch Süd- und Westthüringen und vielen Gesprächen mit Akteuren der Hoch- und Breitenkultur. Sie bekräftigt damit erneut die Notwendigkeit des noch immer fehlenden Kulturkonzeptes, welches Minister Matschie seit über einem Jahr ankündigt. Mehr...

 
30. Juli 2012 Tilo Kummer/Umwelt-Landwirtschaft

Biosphärenreservat Vessertal in Gefahr!

"Der moderierte Diskussionsprozess zur Neuausrichtung des Biosphärenreservats Vessertal ist zwar mit der Abschlussveranstaltung am 12. Juli formell abgeschlossen, aber die hitzigen Debatten werden mit Sicherheit weitergehen, denn so unproblematisch, wie der Umweltminister Jürgen Reinholz heute den Erweiterungsprozess im Vergleich zum Biosphärenreservat Rhön bezeichnet hat, ist er bei weitem nicht", so Tilo Kummer, Umweltpolitiker der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag.  Mehr...

 
27. Juli 2012 Bodo Ramelow/Antifaschismus/Inneres/Gesellschaft-Demokratie

Landesregierung muss endlich glaubwürdige Signale für Aufklärung setzen!

Einerseits kündigt nun der Generalbundesanwalt eine Akten-Prüfung der Sonderkommission Rechte Gewalt (SoKo ReGe) an, andererseits bleibt die Landesregierung offenkundig dabei, die bisherigen Skandale und behördlichen Fehlentscheidungen abzuwiegeln.  Mehr...

 
27. Juli 2012 Bodo Ramelow/Antifaschismus/Gesellschaft-Demokratie

Eisenach zeigt Flagge gegen Neonazis

"Es ist gut, dass so viele Menschen heute in Eisenach deutlich gemacht haben, dass Kundgebungen von Neonazis keine hinzunehmende Normalität sind und braune Umtriebe auf Straßen und Plätzen in Eisenach und anderswo keinen Platz haben", sagt Bodo Ramelow, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, nachdem in der Wartburgstadt eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgen an einem Ökumenischen Friedensgebet teilgenommen haben. Mehr...

 
27. Juli 2012 Bodo Ramelow/Antifaschismus/Inneres

Ramelow fordert: Lieberknecht soll Chaostage der Sicherheitsbehörden beenden und für schonungslose Aufklärung sorgen

Der mdr meldet, dass im Innenministerium erst jetzt umfangreiche Akten zu einer Sonderkommission "Rechte Gewalt" (SoKo ReGe) aufgetaucht sind. Informationen über die SoKo hätten der Schäfer-Kommission vorgelegen, haben aber keinen Niederschlag im abschließenden Bericht gefunden. Nun müsse die Frage beantwortet werden, "ob der Schäfer-Bericht überhaupt noch aussagefähig ist. Wenn es stimmt, dass die Schäfer-Kommission über die SoKo unterrichtet wurde, ist es völlig unverständlich, warum ein solch gravierender Sachverhalt nicht Eingang in ihr Abschlussdokument gefunden hat", erklärt Bodo Ramelow, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag. Mehr...

 
26. Juli 2012 Bodo Ramelow/Arbeit-Wirtschaft

Lohndumping in Thüringen geht auch auf das Konto der Landesregierung!

"Thüringen ist trauriger Spitzenreiter in der Lohnstatistik und macht sich als Billiglohnland einen unrühmlichen Namen", sagt Bodo Ramelow. Der Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag bezieht sich auf Angaben des Landesamtes für Statistik, nach denen der Anteil der Geringverdiener in Thüringen (24 Prozent) höher war als im Schnitt der neuen Länder (22 Prozent). Mehr...

 
26. Juli 2012 Ralf Kalich/Haushalt-Finanzen

Neue Polizeiautos JA, am Haushalt vorbei NEIN!

"Dass die Polizei alte Funkstreifenwagen regelmäßig durch neue ersetzen muss, ist vernünftig, dass die Landesregierung dies aber spontan und am Landeshaushalt vorbei tut, zeugt weder von haushaltspolitischer Weitsicht noch von demokratischen Spielregeln", kommentiert Ralf Kalich, der haushaltspolitische Sprecher der LINKEN im Thüringer Landtag, den Kauf von 91 neuen Polizeiautos im Rahmen einer so genannten überplanmäßigen Ausgabe.  Mehr...

 
26. Juli 2012 Sabine Berninger/Justiz

Gerichtskapazitäten zunehmender Wirtschafts- und IT-Kriminalität anpassen!

Sabine Berninger, justizpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, "dass sich die Arbeitsmöglichkeiten und Kapazitäten der Thüringer Gerichte so schnell und umfassend wie möglich auf die anwachsende und komplexer werdende Wirtschafts- und IT-Kriminalität einstellen muss". Frau Berninger informiert darüber, dass DIE LINKE-Fraktion deshalb einen entsprechenden Antrag mit einem ausführlichen Fragenkatalog in den Justizausschuss eingereicht hat, der in der nächsten Sitzung beraten werden soll.  Mehr...

 
25. Juli 2012 Sabine Berninger/Asyl-Migration

DIE LINKE fordert Schließung von Flüchtlingslagern

"Ein Leben in den eigenen vier Wänden mit der Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wann geduscht, gekocht oder die Wäsche gewaschen wird, ist nicht nur für Familien mit Kindern ,wünschenswert', wie es die Thüringer Ausländerbeauftragte ausdrückt. Das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben haben alle Menschen", unterstreicht die migrations- und integrationspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Thüringer Landtag, Sabine Berninger, die Forderung nach Abschaffung der so genannten Gemeinschaftsunterkünfte. Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 53